Details

Universität Siegen - W2 Wirtschaftsinformatik, insbesondere Umwelt- und Verbraucherinformatik - Frist: 11.08.2017

Die Universität Siegen ist mit knapp 20.000 Studierenden, ca. 1.300 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie 700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Technik und Verwaltung eine innovative und interdisziplinär ausgerichtete Universität. Sie bietet mit einem breiten Fächerspektrum von den Geistes- und Sozialwissenschaften über die Wirtschaftswissenschaften bis zu den Natur- und Ingenieurwissenschaften ein hervorragendes Lehr- und Forschungsumfeld mit zahlreichen inter- und transdisziplinären Forschungsprojekten. Die Universität Siegen bietet vielfältige Möglichkeiten, Beruf und Familie zu vereinbaren. Sie ist deswegen seit 2006 als familiengerechte Hochschule zertifiziert und bietet einen Dual Career Service an.

In der Fakultät III – Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsrecht – der Universität Siegen ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Universitätsprofessur für Wirtschaftsinformatik, insbesondere Umwelt- und Verbraucherinformatik (Bes.-Gr. W2 LBesG NRW) zu besetzen.

Die zukünftige Stelleninhaberin/Der zukünftige Stelleninhaber soll das Forschungsfeld Umwelt- und Verbraucherinformatik aus einer sozio-praxeologischen Perspektive an der Universität Siegen aufbauen. Internationales Renommee belegt durch hochrangige Veröffentlichungen sowie Erfahrungen bei der Einwerbung und Leitung von drittmittelfinanzierten Forschungsvorhaben sind zentrale Voraussetzungen für eine erfolgreiche Bewerbung. Inhaltlich wird ein Forschungsprofil an der Nahtstelle von Wirtschaftsinformatik, insb. Human Computer Interaction, der Informatik und den Sozial- und Kulturwissenschaften erwartet.

Die zukünftige Stelleninhaberin/ der zukünftige Stelleninhaber soll theoretische Grundlagen und gestalterische Konzepte entwickeln, die gleichermaßen Anforderungen nach ökologischer, ökonomischer und sozialer Nachhaltigkeit berücksichtigen. Neben einer fundierten methodischen Herangehensweise erwarten wir substantielle Erfahrungen im Bereich Sustainable Interaction Design und in praxistheoretischen Ansätzen der Verbraucherforschung. Die Kandidatin/der Kandidat sollte in der Lage sein, einen nutzerorientierten Gestaltungsansatz in die Praxis umzusetzen, beispielsweise in einem der Konsumfelder Wohnen, Mobilität und Ernährung. Dies gilt auch für die Untersuchung globaler, nachhaltiger Wertschöpfungsketten.

Es wird zudem die Bereitschaft zur Integration der eigenen Forschungsarbeit in die bestehenden Forschungsschwerpunkte wie den DFG-SFB 1187 ‚Medien der Kooperation‘, den DFG-Graduiertenkolleg ‚Locating Media‘, die School of Media and Information (iSchool) und/oder das Siegener Forschungskolleg ‚Zukunft menschlich gestalten‘ erwartet. In der Lehre wird die Übernahme von Grundlagenveranstaltungen für die bestehenden Studiengänge der Wirtschaftsinformatik (WI) und des Human Computer Interaction (HCI) sowie die Bereitschaft zur Mitarbeit in interdisziplinären Studiengängen in Kooperation mit der Informatik und den Medienwissenschaften erwartet.

Die Einstellungsvoraussetzungen sind neben den allgemeinen dienstrechtlichen Voraussetzungen ein abgeschlossenes Hochschulstudium, pädagogische Eignung, die besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch die Qualität einer Promotion nachgewiesen wird, zusätzliche wissenschaftliche Leistungen, die ausschließlich und umfassend im Berufungsverfahren bewertet werden, sowie Lehrerfahrung und der Nachweis didaktischer Kompetenz.

Zusätzliche wissenschaftliche Leistungen werden im Rahmen einer Juniorprofessur, einer Habilitation oder einer Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin bzw. als wissenschaftlicher Mitarbeiter an einer Hochschule oder außeruniversitären Forschungseinrichtung oder im Rahmen einer sonstigen wissenschaftlichen Tätigkeit erbracht. Die Bereitschaft zur aktiven und konstruktiven Mitarbeit in den Selbstverwaltungsgremien der Universität wird vorausgesetzt.

Die Universität Siegen strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen an. Entsprechend qualifizierte Frauen werden um ihre Bewerbung gebeten. Bewerbungen geeigneter Schwerbehinderter sind erwünscht. Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugniskopien, Schriftenverzeichnis, Aufstellung von Lehrveranstaltungen, Verzeichnis von Drittmittelprojekten sowie Forschungs- und Lehrkonzept) richten Sie bitte bis zum 11.08.2017 schriftlich per Post an den Dekan der Fakultät III der Universität Siegen, Herrn Universitätsprofessor Dr. Volker Wulf, 57068 Siegen (dekanat@wiwi.uni-siegen.de). Informationen über die Universität Siegen finden Sie auf unserer Homepage.