WI 2019: DOCTORAL CONSORTIUM - Frist: 05.11.2018

Kolloquium für Doktoranden/innen der Wirtschaftsinformatik am Samstag und Sonntag, den 23. und 24. Februar 2019 im Tagungshotel Haus Patmos in Siegen.

  • Neue Frist: 05.11.2018: Einreichung der Kurzfassung (Exposé) 
  • Neue Frist: 17.12.2018: Einladung der Doktoranden/innen 
  • Neue Frist: 04.02.2019: Einreichung der Langfassung 
  • 23.-24.02.2019: Doctoral Consortium in Siegen
Warum eine Einreichung zum Doctoral Consortium lohnenswert ist?

Das Doctoral Consortium der WI2019 dient dazu, die Dissertationsvorhaben der ausgewählten Teilnehmer/innen durch Coaching und hochwertiges Feedback erfahrener Professoren/innen außerhalb des engeren Betreuerkreises weiterzuentwickeln. Weiterhin wird der Austausch mit anderen Doktoranden/innen gefördert. Zielgruppe sind Doktoranden/innen der Wirtschaftsinformatik (oder einer Nachbardisziplin mit fachlichem Schwerpunkt in Wirtschaftsinformatik) im zweiten oder dritten Jahr ihres Promotionsstudiums.

Bewerbungsprozess

Basis für eine Auswahl ist ein dreiseitiges Exposé (Kurzfassung) des Dissertationsvorhabens. Die eingereichten Exposés werden von den teilnehmenden Professoren/innen im Hinblick auf die Bedeutung und Begründung der Forschungsfrage, die wissenschaftliche und fachliche Güte der Ausarbeitung, den potenziellen Beitrag des/der Bewerbers/in für das Kolloquium und dem potenziellen Nutzen des Kolloquiums für den/die Bewerber/in bewertet. Die Einreicher/innen der 20 besten Exposés werden zum Doctoral Consortium eingeladen (Annahmequote erfahrungsgemäß ca. 20-30%) und haben dann eine Langfassung einzureichen.

Für das dreiseitige Exposé ist kein festes Format vorgegeben. In dem Exposé ist der Name des/ der Bewerber/in zu vermerken. Institution oder Betreuer/in können, müssen jedoch nicht angegeben werden. Die Formatanforderungen an die finalen Beiträge (Langfassung) entsprechen denen für Forschungsbeiträge der WI2019. Kurz- und Langfassung sollten in englischer Sprache eingereicht werden. Präsentationen während des Doctoral Consortiums sind wahlweise auf Deutsch oder Englisch möglich.

Bitte reichen Sie Ihre Exposés (drei Seiten zzgl. Literaturreferenzen) für das Doctoral Consortium über das Einreichungssystem ein.

Consortium Chair

Prof. Dr. Martin Matzner, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Mentoren

Eine Liste mit teilnehmenden Mentoren folgt noch.

Kontakt

Sofern Sie Rueckfragen haben zu dem Doctoral Consortium und zur Einreichung haben, wenden Sie sich bitte an: Prof. Dr. Martin Matzner.