[VHB] Arbeitstagung Akquisition von Drittmitteln, 16.3., Frankfurt

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

 

ich hoffe, Sie hatten einen guten Start in das neue Jahr und können nun entspannt dem Semesterende entgegenblicken.

 

Da der VHB ein Gründungmitglied der International Federation of Scholarly Associations of Management (IFSAM) ist, übersende ich Ihnen im Anhang einige Informationen zu der diesjährigen IFSAM-Tagung, welche vom 26. bis 29. Juni 2012 in Limerick (Irland) stattfindet. Es wäre schön, wenn auch VHB-Mitglieder bei der Tagung vertreten wären. Die Einreichungsfrist für Beiträge endet am 31. Januar.

 

Am Freitag, 16. März 2012 findet unsere jährliche Arbeitstagung zur Forschungsförderung in der BWL bei Roland Berger Strategy Consultants GmbH in Franfurt am Main im Opernturm statt. Herzlich lade ich Sie hierzu ein.

 

Dieses Jahr steht die Drittmittelakquisition von privaten Unternehmen im Mittelpunkt der Diskussion und so lautet das diesjährige Tagungsthema

 

„Akquisition von Drittmitteln:

Chancen und Risiken einer Zusammenarbeit mit privaten Unternehmen“.

 

Drittmittel nehmen immer mehr an Bedeutung für Universitäten zu, zumal auch die Forschungsstärke einer Universität an der Höhe der erworbenen Drittmittel gemessen wird. Das gemeinnützige Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) hat in seiner Untersuchung zur Excellenz im Fach Betriebswirtschaftslehre an Universitäten aus dem Jahre 2011 aufzeigen können, dass speziell in diesem Fach die private Wirtschaft einer der gewichtigsten Drittmittelgeber ist. Demzufolge werden Kooperationen zwischen Universitäten und Unternehmen immer wichtiger. Kritische Stimmen unterstreichen aber auch die damit verbundene Abhängigkeit von den Unternehmen in der Forschung. Vor diesem Hintergrund verfolgt der VHB mit dieser Veranstaltung das Ziel, seinen Mitglieder erfolgreiche Kooperationsprojekte und Erfahrungen aus Praxiskooperationen durch hochkarätige Vorträge aus der Forschung und aus der Praxis vorzustellen sowie über die notwendigen Gestaltungsformen zu sprechen, um die Unabhängigkeit zu bewahren. Zugleich wird natürlich ausreichend Raum für intensive Diskussionen zu diesem Thema gegeben.

 

Folgendes Programm haben wir für Sie vorbereitet:

 

10:00 Uhr Begrüßung durch den VHB, Überblick über das Programm und einführender Überblick zur Frage „Warum sollte ich Drittmittel akquirieren?“

Prof. Dr. Dodo zu Knyphausen-Aufseß, TU Berlin

10:15 Uhr Kooperationen zwischen Wissenschaft und Wirtschaft im Wandel: Ansatzpunkte zur Etablierung neuer Kooperationsformen

Prof. Dr. Knut Koschatzky, Leiter Competence Center Politik und Regionen, Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI, Karlsruhe

11:00 Uhr Kaffeepause

11:15 Uhr Universitätskooperationen der Siemens AG

Dr. Natascha Eckert, Siemens AG

12:00 Uhr Erfahrungsbericht eines „drittmittelstarken“ Kollegen bei der Initiierung und Steuerung von Praxiskooperationen

Prof. Dr. Reinhard Busse, TU Berlin

12:45 Uhr Mittagspause

13:45 Uhr Erfahrungen beim Aufbau von umfassenden Unternehmensnetzwerken: Das Frankfurter „House of Finance“ und das „e-finance lab“

Prof. Dr. Wolfgang König, Universität Frankfurt

14:30 Uhr Firmenkooperationen an einer privaten Hochschule – Das Beispiel der WHU – Otto Beisheim School of Management

Prof. Dr. Jürgen Weber, WHU – Otto Beisheim School of Management

15:15 Uhr Kaffeepause

15:45 Uhr Kooperationen mit Firmen: Trennungsrechnung und Vertragsgestaltung (Stiftungsprofessuren & Forschungsprojekte). Wie kann man von Drittmittelprojekten mit der Praxis profitieren, ohne seine Unabhängigkeit zu verlieren?

Thomas Schöck, Kanzler der Uni Erlangen

16:45 Uhr Abschlussdiskussion

17:00 Uhr Ende der Veranstaltung

 

Die Kosten für die Veranstaltung (inkl. Imbiss) betragen 85,00 Euro. Gerne nehmen wir Ihre Anmeldungen per Email an info@vhbonline.org bei gleichzeitiger Überweisung der Teilnahmegebühr unter Angabe Ihres Namens auf das Konto 211 568 9 des Verbandes der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft bei der Kasseler Sparkasse, BLZ 520 503 53, entgegen. Details entnehmen Sie bitte der beigefügten Agenda.

 

Wir freuen uns darauf, Sie in Frankfurt am Main zu treffen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Dr. Dodo zu Knyphausen-Aufseß

Stellvertretender Vorsitzender

 

-----------------------------------------------------------------------------

Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e.V.

Goethe-Allee 7 - 37073 Göttingen

 

Tel.: (0551) 504 66 36 - Fax: (0551) 504 66 35

Email: info@vhbonline.org - URL: vhbonline.org

 

Eingetragen beim Amtsgericht Köln, Vereinsregisternummer 5615

Vorstand: Prof. Dr. Caren Sureth, Prof. Dr. Dodo zu Knyphausen-Aufseß