WI 2017: Call for Papers - Frist: 26.08.2016

Die Internationale Tagung Wirtschaftsinformatik zählt nach dem Ranking der Wissenschaftlichen Kommission Wirtschaftsinformatik (WKWI) neben der ICIS und der ECIS zu den wichtigsten Konferenzen im Bereich Wirtschaftsinformatik und sie ist der wichtigste Treffpunkt der deutschsprachigen Wirtschaftsinformatik. Die in St. Gallen stattfindende 13. Internationale Tagung Wirtschaftsinformatik (WI 2017) bietet ein Forum für den Austausch innovativer und etablierter Themen der Wirtschaftsinformatik – für Wissenschaft und Praxis. Einen inhaltlichen Schwerpunkt setzt das Leitthema der WI 2017 „Towards Thought Leadership in Digital Transformation“.

„Thought Leadership“ führt dabei zu innovativen und substanziellen Ergebnissen, die neue Einsichten in die Wirkungsmechanismen der Digitalen Transformation geben und darüber hinaus innovative Lösungen zur Gestaltung von Organisationen und Informationssystemen vorstellen („from insight to impact“).

 

Themen

Wissenschaftler und Praktiker sind herzlich eingeladen, unveröffentlichte Forschungsarbeiten bei der WI 2017 einzureichen. Für jeden Track haben jeweils zwei Track-Chairs ein internationales Programmkomitee zusammengestellt, das jede Einreichung nach einem doppelblinden Verfahren begutachtet. Die Veröffentlichung der akzeptierten Beiträge erfolgt in den Konferenz-Proceedings sowie der AIS e-Library. Neben 12 thematisch ausgerichteten Tracks gibt es, wie schon bei den vergangenen WI-Tagungen, einen Conference Theme Track.

Zudem gibt es einen Prototyp & Experiment Track, welcher zur Einreichung von innovativen Prototypen und deren experimentellen Evaluation einlädt. Angenommene Prototyp & Experiment Einreichungen werden hierbei in einer dedizierten Session präsentiert.

 

Einreichung der Beiträge: 26.08.2016

Benachrichtigung über Fast- and Constructive AE Rejects: 16.09.2016

Benachrichtigung über Reviewergebnisse: 17.10.2016

Einreichung der überarbeiteten Beiträge: 03.11.2016

 

Im Rahmen des Reviewprozesses werden erstmalig Einreichungen vor dem eigentlichen Reviewprozess durch die Associate Editors begutachtet, um Autoren ein möglichst schnelles und konstruktives Feedback zu ermöglichen. Für angenommene Beiträge gibt es zudem die Option, auf Wunsch nur eine 2-seitige Zusammenfassung (Extended Abstract) in den Proceedings zu veröffentlichen. 

 

Für ausgewählte und besonders hochwertige Beiträge der WI 2017 besteht die Möglichkeit eines Fast-Tracks für eine spätere Journal Publikation. Es bestehen dabei Track-übergreifende als auch Track-spezifische Fast-Tracks für folgende Journals, unter anderem im Rahmen von Special Issues & Sections:

Business & Information Systems Engineering (BISE, Track- und Themen-übergreifend)

Electronic Markets (EM, Track-übergreifend zum Thema “Data-Driven Innovations”)

Enterprise Modelling and Information Systems Architectures (EMISA, Track 3)

HMD - Praxis der Wirtschaftsinformatik (Track 5)

i-com – Journal of Interactive Media (Track 6)

Information Systems and e-Business Management (ISeB, Special Issue “Digitization in the Industry” - Track 1)

 

Weitere Informationen zum Call for Papers.